Max & Chris, wie ist man frech und gleichzeitig liebevoll?

23. August

Max Bode und Chris Schlicht teilen sich eine Pfarrstelle in Bremerhaven. Sie sind tätowiert, skaten und einer hat bunte Haare. Vor allem sind sie Freunde und wollten gemeinsam in eine Gemeinde, in die niemand sonst will.

Mit uns reden sie über Soul als die neue Kirchenmusik zwischen Techno und Punk, über das Zuhören, über #zuhausekirche, über hybride Gemeinde und hybride Gemeindezugehörigkeit, über das Engagement von Pastor:innen auf Insta und TikTok und wie man frech ist, aber dabei immer respekt- und liebevoll bleibt.

Zur Folge

Rolf Krüger

Referent für Kommunikation, Netzwerkentwicklung und Fundraising beim Fresh X Netzwerk