Bilanz ziehen

14. Februar

Alles ändert sich. Es muss ja weitergehen. Und neue Formen von Kirche, vom Leben möchten wir ja auch ausprobieren und weiterentwickeln. Also: In die Hände gespuckt und weitergemacht. Wie wir weitergemacht und was genau wir (vom fx_Deutschland-Netzwerk e.V.) 2021 gemacht haben, haben wir hier zusammengefasst.

Bereich Netzwerkentwicklung

Durch das neue Branding und das Online-Magazin sollte die Marke sowie das Netzwerk gestärkt und mehr Reichweite aufgebaut werden. Wir haben neue Strategien zur Netzwerkentwicklung, wie die Regionaltreffen, die persönliche Mitgliedschaft und das Konzept der Ideen-Party entwickelt. Daneben haben wir die Kontakte zu Bistümern und Landeskirchen gepflegt, durften neue Mitglieder im Netzwerk begrüßen, mussten aber auch feststellen, dass es eine grundsätzliche Zurückhaltung bzgl. Mitgliedschaften gibt. Eine Neuausrichtung des Netzwerks, evtl. mit strategischen Partner:innen wird uns im kommenden Jahr genauso beschäftigen wie die Roadmap 2027, die wir auch auf der Mitgliederversammlung vorstellen werden.

Bereich Kommunikation

Quatschen können wir – aber Inhalt sollte auch dabei sein. Und auf Inhalte haben wir uns 2021 besonders konzentriert. Auf der neuen Homepage, die ganz im neuen fx_Design daherkam, haben wir seit April 2021 über viele verschiedene Themen rund um das Netzwerk, innovative Kirche, Gründergeist und Theologie berichtet. Haben neue Mitglieder und einzelne Arbeitsbereiche des Netzwerks präsentiert, spannende Leute interviewt, porträtiert und selbst schreiben lassen. In unserem regelmäßig erscheinenden Newsletter weisen wir auf neue Beiträge auf der Homepage hin und verlinken auch Texte unserer Netzwerkpartner:innen. Wir waren in den sozialen Netzwerken unterwegs, haben experimentiert und Workshops gehalten. Und wir haben Pläne geschmiedet. Fürs nächste Jahr.

Bereich Kompetenz

Surfing the wave 2021 – die Neuauflage des Intro-Kurses, Leute mit der Idee von Fresh X in Verbindung bringen, Ideengeber sein und inspirieren, das waren die Ziele und Wünsche, die mit diesem Kurs verbunden waren. An vier Abenden im April und Mai haben sich dann mehrere hundert Teilnehmende via Zoom getroffen, ausgetauscht, voneinander gelernt, sich inspiriert, haben gemeinsam meditiert, geatmet und sind – zumindest mental – viele Wellen geritten. Zudem regte der Kurs zum Nachahmen an; Katharina Haubold und Rolf Krüger sind mit Pionier:innen im Gespräch, die diesen Kurs in ihrem Kontext, in ihrem Rahmen adaptieren und anbieten wollen. Die Haltung von fx ist auch in anderen Kontexten wichtig, wie die hohe Nachfrage an Vorträgen, Unterrichtseinheiten und Kursen zeigt. Um allen Anfragen auch gerecht zu werden, werden wir uns im kommenden Jahr neu und breiter aufstellen.

Bereich Frischetheke

Im Jahr 2021 gab es 16 neue Folgen – alle mit super interessanten, spannenden und inspirierenden Menschen, die Einblicke in ihre Arbeit, ihren Glauben, ihre Haltung gegeben haben. Insgesamt wurden diese Folgen auch über 30.000 Mal abgehört – der Frischetheke-Podcast etabliert sich immer mehr unter den christlichen Podcasts. Zudem konnte auch das ganze Netzwerk durch den Podcast erweitert und stabilisiert werden, neue Kontakte wurden geknüpft, bestehende ausgebaut.

Bereich Pionier:innen-Weiterbildung

Der vierte Kurs ist jetzt gestartet, auch wenn im letzten Jahr die meisten Kurseinheiten digital stattfinden mussten. Das Interesse an der Weiterbildung ist dennoch sehr groß. Als Kooperationspartner sind die CVJM Hochschule, die EKiR, der BEFG, die Wertestarter sowie natürlich das Fresh X-Netzwerk im Einsatz. Im November 2022 wird dann der 5. Kurs starten, für den man sich aktuell auch noch anmelden kann.

Bereich junge Erwachsene

Das Ziel dieses Arbeitsbereiches ist es nach wie vor, junge Erwachsene mit der Fresh X-Haltung zu berühren, sie zu ermutigen, Erfahrungen im In- und Ausland zu sammeln, mit verschiedenen fx_Initiativen in Kontakt zu kommen, sich einzubringen und einen missionalen Lebensstil im Alltag zu integrieren. Im Oktober 2021 startete nach eineinhalb Jahren Planung fx_next; ein Pionierkurs in Tübingen, in dem momentan sechs junge Leute gemeinsam weiterglauben, weitergehen und weiterträumen. Weitere Kurse – auch in anderen Städten – sollen in den kommenden Jahren folgen. Aktuell sind gerade sechs weitere junge Erwachsene über Fresh X im Ausland in Kirchen und Gemeinden, um ein Praktikum zu machen. Weitere Kooperationspartner und Stellen kommen regelmäßig hinzu, die Arbeit mit bestehenden Kooperationspartnern wie der Vessel-Stiftung erwiesen sich auch 2021 wieder als sehr unkompliziert und angenehm. Daneben soll im kommenden Jahr der envoy-Kurs ins Deutsche übersetzt werden, da arbeiten wir eng mit der churchconvention zusammen.

Bereich Innobeirat

Seit zwei Jahren besteht der sogenannte Innobeirat, der gegründet wurde, als kreativer Think-Tanks des Netzwerks. Im letzten Jahr konnte das Buchprojekt, das die Theologie von Fresh X untermauert, beim Herder Verlag platziert werden. Der Erscheinungstermin wird im Herbst 2022 sein und wird eine Vielzahl an tollen Autor:innen beinhalten. Zukunftsthemen des Innobeirats werden darüber hinaus sich vor allem um die Themenfelder Ökumene, Kommunikation und Nachhaltigkeit (im Sinne von Langlebigkeit und unterschiedlichen Finanzierungsmodellen) sein. Auch eine Neubestimmung der Richtung des Innobeirats wird im Jahr 2022 die Arbeit hier bestimmen.

Hella Thorn

Online- und Social-Media-Redakteurin beim Fresh X-Netzwerk