Ideenwettbewerb: Abenteuer Konfirmation

28. November

Wie kann man Glauben neu leben und gestalten? Diese Fragen stellen sich derzeit ja etliche Kirchen, Gemeinden und Glaubende. So auch ein nordhessisches Bündnis um den Verein zur Förderung der Konfirmationsstadt Schwalmstadt. In dem Schwalmstädter Ortsteil Ziegenhain wurde 1539 die Konfirmation als Feier erstmals in Deutschland eingeführt – seither trägt die Stadt den Beinamen Konfirmationsstadt. Um nun über den Glauben neu und kreativ nachzudenken, haben sich die Initiatoren des Bündnisses einen Ideenwettbewerb ausgedacht. Unter dem Hashtag #AbenteuerKonfirmation darf alles eingereicht werden, was einen Aufbruch in der Kirche, z.B. nach der Konfirmation, ermöglichen kann. Egal, ob als Skizze, Foto, Text, Video oder Podcast. Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), der CVJM, die Hephata Diakonie Schwalmstadt und die Stadt Schwalmstadt wollen so vor allem junge Leute und Jugendliche ermutigen, sich mit ihrem Glauben auseinanderzusetzen und Kirche zu gestalten. Und sie versprechen, dass die kreativsten Ideen, egal, wie verrückt sie auch sein mögen, in Ziegenhain zur Umsetzung kommen, denn dort soll ab 2022 das Abenteuerland Konfirmation entstehen – nicht zuletzt, um die Konfirmationsstadt auch für junge Menschen wieder attraktiv zu machen.

Einsendeschluss für Gruppen und Einzelpersonen ist der 31.12.2021. Es gibt drei Kategorien: “Sport und Outdoor”, “Media” und “Kunst und Kreativ”. Den Teilnehmenden winken – neben dem Versprechen der Umsetzung drei Geldpreise im Gesamtwert von 3.500 €.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen zum Ideenwettbewerb für die Konfirmation gibt’s unter www.abenteuerkonfirmation.de.

Hella Thorn

Online- und Social-Media-Redakteurin beim Fresh X-Netzwerk