Surfing the wave – der 2. Abend

22. April

Was haben die Begriffe „Revier“, „Kontext“ und „Material“ miteinander und vor allem mit fx zu tun?

Genau darum ging es am zweiten Abend des neuen Fresh X-Kurses Surfing the wave. Esther Göbel, die Surfexerzitien leitet, nahm die Teilnehmer mal wieder mit aufs Brett und ab aufs Meer. Dabei ist es für den Wellenreiter unbedingt wichtig, sein Revier, die Surfarea, genau zu kennen, sich in seinem sozialen Umfeld, in seinem Kontext sicher bewegen zu können und natürlich auch, dass das Material top in Schuss ist.

Wie schon beim letzten Mal gab es auch diesmal zwei spannende Interviews. Janette Zimmermann, eine Pionierin aus Springe erzählte, wie sie sich Zeit genommen hat, genau hinzuhören, ihr Revier, also Springe und die Nachbarschaft kennenzulernen, wie sie die Menschen vor Ort mit Fragen konfrontiert hat und so versucht, herauszuhören, was die Menschen vor Ort wollen oder brauchen. Ihr Material: Ein simpler Fragebogen.

Philipp Roß ist fertiger Vikar on der Evangelischen Kirche in Bayern, befindet sich derzeit aber in Edinburgh, Schottland und erzählte im Interview mit Johanna Kalinna von Gemeinsamkeiten und Unterschieden der deutschen Kirche und der Church of Scotland, sprach über den wenig heiligen und besinnlichen Sonntag, gelebte Ökumene, Diversität der Frömmigkeiten und fx-Gedanken.

Beide Gesprächspartner waren sich sicher: In den Kirchen liegt ein großer Schatz, aber die Zukunft der Kirche liegt außerhalb der festen Mauern. Nur draußen, im Sonnenschein, bei den Menschen, entfaltet der Schatz seine Strahlkraft und wird wahrgenommen.

Anschließend konnten sich die über hundert Teilnehmer:innen, die bei dem Zoom-Meeting mit dabei waren, wieder in verschiedene Breakouträumen einfinden und Spannendes, Erhellendes, Neues über die Arbeit von Janette Zimmermann, über kontextuelle Theologie, darüber, wie man eigentlich eine Fresh X startet oder über Milieus erfahren. Daneben gab es viel Zeit für Austausch und Raum für Kreativität.

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ – damit schloss Esther Göbel den Abend mit einer kleinen Gedankenreise ab.

Nächsten Mittwoch beginnt um 19:30 der dritte von vier Surfing-the-wave-Abenden. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

Hella Thorn

Online- und Social-Media-Redakteurin beim Fresh X-Netzwerk