Keyvisual
Teaser Image

Die Geschichte der Bewegung

Die Geschichte der deutschen Fresh X – Bewegung ist sehr eng mit der englischen "fresh expressions of church"-Bewegung verbunden.

In England wurde im Jahr 2004 das Positionspapier "mission-shaped church" veröffentlicht (dt. Titel: Mission bringt Gemeinde in Form) und von der anglikanischen und methodistischen Kirche verabschiedet. Dieses fand große Resonanz und prägte den Begriff "Fresh Expressions of Church" (neue Ausdrucksformen von Kirche). Eine Fresh Expressions-Bewegung wurde ins Leben gerufen, die die Verbreitung neuer Formen von Kirche fördert.

Zwischen 2004 und 2012 entstanden 3.000 solcher „fresh expressions“ in England, sowohl in der Methodistischen Kirche, als auch in der Church of England und bei weiteren Partnern der Bewegung.

Auch in Deutschland fanden Impulse dieser englischen Bewegung Widerhall. Wichtige Meilensteine in den ersten Jahren für die deutsche Fresh X – Bewegung waren:

• die Konferenz "Gemeinde 2.0 – Frische Formen für die Kirche von heute" im März 2011

• die Konferenz "Neues wagen" in Erfurt im Januar 2013

• der Kongress "Kirche²" im Februar 2013 in Hannover

Im Anschluss an die Konferenz Gemeinde 2.0 wurde ein Runder Tisch für "fresh expressions of church" ins Leben gerufen, der sich verpflichtete gemeinsam "fresh expressions" in Deutschland zu fördern. Aus diesem Runden Tisch entstand 2017 der Verein "Fresh X - Netzwerk e.V.".

Gemeinsam werden Impulse für eine "mixed economy" in theologische und kirchliche Debatten eingebracht, werden Beispiele von Fresh X sichtbar gemacht und Fresh X – Der Kurs als Training für Fresh X – Pioniere verbreitet und weiterentwickelt.

Hier haben wir versucht, die Geschichte der deutschen Fresh X - Bewegung zu visualisieren: Teil 1 (2011-2013) & Teil 2(2013 - 2017)